Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Cruising the Coast – von Sydney nach Adelaide

    Eine Mietwagenreise von Sydney über Melbourne und die Great Ocean Road nach Adelaide und Kangaroo Island

    Cruising the Coast – von Sydney nach Adelaide
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 24 Tage / 23 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Sydney - Blue Mountains - Jervis Bay - Eden - Lakes Entrance -Wilsons Promontory Nationalpark - Phillip Island - Melbourne - Great Ocean Road - Grampians - Robe - Kangaroo Island - Adelaide
    Reisepreis: € 2670,- p.P. bei 2 Personen
    Mietwagen: ab € 285,- p.P bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)
    Flug: separat buchbar, ab ca. € 950,- p.P.
    Highlights: ✓ pulsierende Metropolen, Sydney und Melbourne
    ✓ Geheimtipp Wilsons Promontory Nationalpark
    ✓ die Great Ocean Road entlang fahren
    ✓ Australiens Tiere in freier Wildbahn auf Kangaroo Island
    ✓ stimmungsvolle Unterkünfte

    Die vorgeschlagene Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden.

    Tag 1-4: Ankunft in Sydney und Aufenthalt in der Stadt
    Tag 5-6: Ausflug in die Blue Mountains & Weiterfahrt nach Leura und Jervis Bay
    Tag 7-9: Über Eden und Lakes Entrance zum Wilsons Promontory Nationalpark
    Tag 10: Ausreichend Zeit um Wilsons Prom zu entdecken
    Tag 11-12: Erkundung von Phillip Island und Ankunft in Melbourne
    Tag 13: Tag in Melbourne zur freien Verfügung
    Tag 14-16: Die berühmte Great Ocean Road entlang, vorbei an Alpollo Bay und Port Fairy bis zum Grampians Nationalpark
    Tag 17: Zeit für den Grampians Nationalpark
    Tag 18-19: Weiterfahrt über Robe nach Adelaide
    Tag 20-21: Erntdeckung von Kangaroo Island und Rückkehr nach Adelaide
    Tag 22-24: Zeit für die Stadt und Rückflug oder optionale Verlängerung
    Übernachtung:: 21 Nächte in Motels, gemütlichen Resorts, kleinen Lodges und zentralen Stadthotels Kategorie 3 &2
    Aktivitäten:: Eintrittspass in die Scenic World in den Blue Mountains, exklusive Pinguin Beobachtung auf Phillip Island, Stadtspaziergang in Melbourne, geführte 2-tägige Tour nach Kangaroo Island inklusive Rückflug nach Adelaide
    Transport:: Allradfahrzeug, Fähre und Flugzeug während der Kangaroo Island Tour
    Mahlzeiten:: 5 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 1 x Abendessen
    Sonstiges:: Straßenatlas
    • Internationale Flüge (Flugdauer je nach Verbindung ein bis zwei Nächte) ab ca. € 950,-

    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Fahrzeugmiete mit Versicherung und Zusatzkosten z.B. für Maut und Kraftstoff

    • optioanale Ausflüge:

      • Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad in Sydney € 116,- p.P.
    sydney-bruecke

    Willkommen in Sydney

    Tag 1/2 Flug nach Australien – Ankunft in Sydney

    Ihre Reise beginnt mit einem langen Flug, den die Airlines aber inzwischen sehr angenehm gestalten. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie Bordunterhaltung und gute Mahlzeiten. Bald sind Sie ein Australien!
    In Sydney angekommen, haben wir einen Transfer zum Hotel für Sie organisiert. Das kann man zwar auch kinderleicht selbst in die Hand nehmen, nach der Anreise finden wir es aber einfach schön, wenn Sie sich um nichts kümmern müssen.
    Die Fahrt dauert nicht lange, vielleicht zwanzig Minuten dann sind Sie mitten in Sydney in einem zentral gelegenen Hotel. Je nachdem wann Ihre Maschine ankommt, haben Sie noch Zeit die Stadt ein bisschen zu erkunden. Um den Jetlag schnell zu überwinden, sollten Sie versuchen nicht zu früh schlafen zu gehen.

     

    Darlingharbour in Sydney

    Beliebtes Ausgehviertel – Darling Harbour

    Tag 3/4 Sydney

    Zwei volle Tage sollten Sie in Sydney mindestens zur Verfügung haben finden wir. Die Innenstadt lässt sich wunderbar fußläufig und mit dem kostenlosen Stadtbus erkunden. Schlendern Sie durch den Botanischen Garten, wo auf den Rasenflächen Schilder stehen, die ausdrücklich zum Betreten auffordern. Klappen Sie Ihren Stadtplan auf und lassen Sie sich überraschen, wie schnell Ihnen der erste hilfsbereite Sydneysider den Weg erklären möchte.

    Natürlich führt einer der ersten Wege immer auch zum Opernhaus und zur Harbour Bridge. Abends haben wir ein besonderes Dinner für Sie arrangiert: auf einem Ausflugsboot genießen Sie ein herrliches Dinner während die Sonne über der Skyline der Stadt untergeht.
    Am nächsten Tag können Sie mindestens einen der schönen Stadtstrände Sydneys besuchen, das mondäne Manly, den flippigen Bondi Beach oder den eher familiären Coogee Beach. Alle Strände sind bequem mit dem Bus zu erreichen.
    Sie übernachten in einem zentral gelegenen Hotel. Zugegeben, die Zimmer sind relativ klein, aber die tolle Lage hat uns von dem Hotel überzeugt.

    Die Katoomba Falls

    kleine Pause auf Ihrem Trip durch Australien

    Tag 5 Sydney –  Leura im Blue Mountains Nationalpark

    Fahrtzeit ca. 1,5 Stunden – ca. 100 km

    Heute beginnt Ihre Mietwagenreise entlang der Südküste Australiens.
    Die erste Etappe führt Sie in die Blue Mountains, ein üppiger Nationalpark direkt vor den Toren Sydneys. Hier können Sie nach Herzenslust durch die Eukalyptuswälder wandern und schauen, ob Sie ihre ersten freilaufenden Kängurus vor die Kamera bekommen. An den schroffen Felsen der “Three Sisters” gibt es aber auch eine tolle Infrastruktur mit Seilbahn, Gondel und Zahnradbahn. Wir buchen einen Tagespass für Sie, so dass Sie nach der Wanderung zum Wasserfall ganz bequem zum Beispiel mit der steilen Zahnradbahn wieder zum Felsplateau hochbrausen können.
    In Leura übernachten Sie auf einer ehemaligen Farm, die zu einem Boutique-Style Guesthouse umgebaut wurde. Wir haben uns hier richtig wohl gefühlt.

    Der Strand von Jervis Bay

    Schnorcheln in Jervis Bay

    Tag 6 Leura –  Jervis Bay

    Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden – ca. 260 km

    Für Australiens Reisedistanzen ist auch die heutige Distanz ein Katzensprung. Fahren Sie zur Küstenstraße zurück und Richtung Süden.
    Ein empfehlenswerter Stopp ist Kiama, wo sich die Brandung durch zerklüftete Felsen ihren Weg bahnt. Manchmal schießen die Fontänen meterhoch in die Luft.
    Die Jervis Bay ist ein ruhigeres Gewässer, die geschützte Bucht eignet sich toll zum Schwimmen und Schnorcheln.
    Sie übernachten in einem besonderen Luxus Safari Zelt mit eigenem Bad/WC. Ein Gefühl von “Jenseits von Afrika” in Australien.
    Auf Wunsch planen wir Ihnen auch gerne ein Hotel ein.

     

    strand-batemansbay

    Spaziergang am endlosen Strand

    Tag 7 Jervis Bay – Eden

    Fahrtzeit ca. 5 Stunden – ca. 350 km

    Die heutige Tagesetappe führt Sie quasi ins Paradies – nach Eden.
    Surfer finden den Namen sicherlich besonders passend, denn die Küste bietet neben schroffen Klippen auch den bei Surfern beliebten Aslings Beach Sandstrand.
    In früheren Zeiten war der Walfang eine Haupteinnahmequelle. Das kleine “Killer Whale Museum” hat ein komplettes Orca Skelett in der Ausstellung. Der Wal “Old Tom” hat den Fischern jahrelang beim Walfang kleinerer Walarten geholfen und wurde dafür von den Walfängern gefüttert.
    Sie übernachten in einem hübschen Bed&Breakfast.

    Cottage - Lakes Entrance

    Cottage – Lakes Entrance

    Tag 8 Eden –  Lakes Entrance

    Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden – ca. 250 km

    Sie passieren heute die Grenze nach Victoria. Ein erster toller Stopp ist Mallacoota, ganz malerisch in einer ruhigen Bucht im Croajingolong Nationalpark gelegen. Sie können mit einem Kanu flussaufwärts paddeln und mit etwas Glück, Seeadler bei der Jagd beobachten. Lakes Entrance, Ihr heutiger Übernachtungsort eignet sich für eine Bootstour auf den Gippsland Lakes. Die Seenplatte beginnt direkt hinter der Küste. Über eine Brücke erreichen Sie den 90-Mile Beach, einen schmalen Streifen herrlichen Sandstrands mit großen Dünen. Abends können Sie im Ort sehr gut Fisch essen, fangfrisch vom Tag. Sie übernachten in einem komfortablen, komplett eingerichteten Cottage und können sich somit auch selbst verpflegen.

    Strand im Wilsons Promontory Nationalpark

    Landschaft pur im Wilsons Prom

    Tag 9 Lakes Entrance –  Wilsons Promontory Nationalpark

    Fahrtzeit ca. 4,5-5 Stunden – ca. 300 km

    Nach einem gemütlichen Frühstück auf der Terrasse Ihres Cottage machen Sie sich heute ganz in Ruhe auf den Weg in Richtung Wilsons Promontory Park. Dieser noch recht unbekannte Nationalpark, von den Australiern liebevoll “prom” genannt, liegt auf halben Weg Richtung Melbourne auf einer Halbinsel. Dies ist der südlichste Punkt des australischen Festlandes. Bekannt ist der Park besonders für seine beeindruckende Natur, die weißen Strände und die Tierwelt. Sie übernachten in Safarizelten im Park. Die Zelte sind mit Betten, eigenem Bad, Kühlschrank und Tee-/Kaffeezubereiter ausgestattet. Außerdem gibt es eine Gemeinschaftsküche, die Sie benutzen können. Von hier aus können Sie am nächsten Morgen direkt los wandern. Beachten Sie aber, dass diese Unterkünfte oft schon frühzeitig ausgebucht sind. Dann buchen wir eine Unterkunft außerhalb des Parks für Sie.

    Zeit am Strand

    Zeit am Strand

    Tag 10 Wilsons Promontory Nationalpark

    Heute haben Sie den ganzen Tag Zeit um den Park zu erkunden. Wenn Sie in der Unterkunft im Park übernachten, so können Sie die Gegend einfach zu Fuß erkunden. Im Park gibt es verschiedene Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen. Im Informationszentrum in Tidal River erhalten Sie wertvolle Informationen und Broschüren, u.a. mit einer Übersicht der Wanderwege. Es gibt Wanderungen hoch zu den Gipfeln der Granitberge, durch die Regen- und Eukalyptuswälder oder zu den weitläufigen und meist einsamen Stränden.

    Beeindruckend ist besonders der Squeaky Beach. Der Sand an diesem Strand ist so fein, dass es quietscht, wenn man darüber läuft. Zum Schwimmen und für Wassersport eignet sich hervorragend der Norman Beach, in der Nähe von Tidal Beach gelegen. Halten Sie beim Wandern immer die Augen. Es gibt viele einheimische Tiere, Vögel und Pflanzen zu beobachten. Die Chance ein Wombat zu sehen ist hier sehr gut. Diese nur in Australien lebenden Beutelsäuger sind höhlengrabende Pflanzenfresser, sehen ein bisschen aus wie Bären auf vier Beinen und sind meist nachtaktiv.

    Pinguine auf Phillip Island

    Sonnenuntergang – auf zu den Pinguinen

    Tag 11 Wilsons Prom – Phillip Island

    Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden – ca. 150 km

    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Phillip Island, einer Insel südöstlich von Melbourne. Bekannt ist die Insel für die abendliche Parade der süßen Zwergpinguine. Jeden Abend wandern tausende der niedlichen Bewohner von Phillip Island aus dem Meer zurück auf die Insel. Beobachten können Sie das Schauspiel bei der Pinguin Parade entweder von einer der beiden Plattformen aus oder bei einer Tour in einer kleinen Gruppe mit Guide. Vorteil dieser Tour, die wir auch für Sie buchen, ist, dass Sie den Besuchermassen auf den Plattformen ausweichen. Wir können an dieser Stelle auch keine passendes Foto zeigen, da fotografieren während der Parade streng verboten ist. Denn das Fotografieren würde die Tiere bei Ihrem natürlichen Verhalten stören. Sie übernachten in einem gemütlichen Bungalow im Zentrum von Phillip Island, nur ca. zwei Kilometer von dem Hauptort Cowes entfernt.

    melbourne-haven

    Hafenidylle vor Melbournes Skyline

    Tag 12 Phillip Island – Melbourne

    Fahrtzeit ca. 2 Stunden – ca. 140 km

    Heute können Sie ganz gemütlich den Tag starten, denn es steht Ihnen keine lange Fahrt bevor. Sie brauchen bis Melbourne nur knapp zwei Stunden. Vorher können Sie auch noch die Insel erkunden, falls Sie am gestrigen Tag nicht dazu gekommen sind. Die Insel ist ein Naturparadies und bietet viele Möglichkeiten für Wassersport und einige Strände. Oder Sie fahren direkt los Richtung Melbourne, so dass Ihnen noch mehr Zeit bleibt die Stadt kennenzulernen. Vom Federation Square, dem kulturellen Mittelpunkt der Stadt, können Sie die Stadt bequem zu Fuß erkunden. Oder Sie steigen in die nostalgischen Waggons der City Circle Tram (Linie 35), die kostenlos durch die Innenstadt fahren. So bekommen Sie einen guten ersten Eindruck von Melbourne. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Stadtteils St. Kilda. Dieses ehemalige Seebad bietet gutes Essen und zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten. Sie können mit der Tram Linie bis dort fahren, so dass Sie auch ein Gläschen des regionalen Weins probieren können.

    Coole Szene in Melbourne

    Coole Szene in Melbourne

    Tag 13 Melbourne

    Einer neuer Tag. Neue Entdeckungen. Heute lernen Sie die ‘versteckten Schätze’ von Melbourne kennen. Gegenüber vom Bahnhof trifft sich die kleine Gruppe am Federation Square. Von dort führt Sie Ihr Guide durch die kleinen Gassen und Straßen der Stadt. Orte, die man sonst nie finden würde, offenbaren sich. Zwischendurch kehren Sie in ein Café ein, wo eine Erfrischung gereicht wird. Anschließen stöbern Sie in kleinen Geschäften und bestaunen die bunten Graffitis in den Seitenstraßen. Gegen Mittag endet die Führung mit einem reichhaltigen Mittagessen. Den restlichen Tag haben Sie Zeit zur freien Verfügung und können die Höhepunkte des Vormittages noch einmal für sich besuchen. Eine Bootsfahrt auf dem Yarra River ist eine gemütliche alternative, die Metropole aus einem weiteren Blickwinkel zu sehen. Heute sind das Mittagessen und die Erfrischung am Vormittag inklusive.

    apollo-bay-strand

    Hier machen die Melbourner Kurzurlaub

    Tag 14 Melbourne – Apollo Bay

    Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden – ca. 200 km

    Im Zentrum nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen und starten Ihre Reise in Richtung Südwesten, in den Fischerort Apollo Bay. Legen Sie unterwegs einen Stopp in Torquay. Die Stadt ist eine Surfer Hochburg und bietet neben langen Sandstränden und athletischen Surfern, viele Einkaufsmöglichkeiten für Wasserspotfans. Nicht weit von hier finden Sie den Bells Beach. Von den Klippen aus haben Sie einen unvergesslichen Blick auf die Küste und sehen die Surfer in Aktion. Schon bald passieren Sie das Tor zur Great Ocean Road, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, wo jeder Stopp ein Fotomotiv ist. Das Tagesziel ist der kleine Küstenort Apollo Bay. Lassen Sie den Abend bei einer Portion fangfrischem Fisch ausklingen und genießen dabei die Meeresbrise.

    Pause an der Great Ocean Road

    Pause an der Great Ocean Road

    Tag 15 Great Ocean Road – Port Fairy

    Fahrtzeit ca. 3,5-4 Stunden – ca. 190 km

    Nach einem entspannten Start in den Tag verlassen Sie Apollo Bay in Richtung Westen. Nun beginnt die Fahrt entlang der malerischen Great Ocean Road. Zunächst verlassen Sie dafür die Küste und fahren durch den Great Otway National Park. Hier lohnt sich ein Stopp am Maits Rest Rainforest Walk, wo Sie eine Wanderung aus ausgeschilderten Pfaden durch den Regenwald machen. Höhepunkt ist die 47 Meter hohe Aussichtsplattform, mit Blick über die Baumkronen. Anschließend genießen Sie die Fahrt bis zu Ihrem nächsten Ziel, den legendären Zwölf Aposteln und der Shipwreck Coast. Die ehemals zwölf Kalkstein Säulen im Meer sind ein besonders toller Anblick bei Sonnenuntergang. Vor Ort können Sie für rund 100,- AU$ auch einen Helikopter-Rundflug machen. Weitere Highlights entlang der Küste: Loch Ard Gorge, die London Bridge und the Grotto.  Am Abend kehren Sie in ein gemütliches Bed & Breakfast ein.

    grampians-np

    Guten Morgen Grampians!

    Tag 16 Port Fairy – Halls Gap – Grampians Nationalpark

    Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden – ca. 160 km

    Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Reise fort, der Grampians Nationalpark erwartet Sie. Nach rund zwei Stunden Fahrt kommen Sie dort an und können den restlichen Tag noch für Wanderungen nutzen. Als interessante Abwechslung haben wir den Besuch im Brambuk National Park & Cultural Centre empfunden. Hier erfahren Sie etwas über die Entstehungsgeschichte der Grampians aus Sicht der Aborigines aus der Region. Bemalen Sie Ihren eigenen Boomerang, lernen dieses richtig zu werfen und lauschen den Erzählungen aus der ‘Dreamtime’. Sie übernachten in einem Motel in Halls Gap.

    Kängurus in den Grampians

    Kängurus in den Grampians

    Tag 17  Grampians Nationalpark

    Schlafen Sie heute erst einmal aus und stärken sich, denn den heutigen Tag verbringen Sie in der Natur. Das Sandsteingebirge ist ein Wanderparadies und bietet viele Wanderrouten unterschiedlichster Längen. Rund eine Stunde laufen Sie zum Teil über Treppen und Felsen zu den McKenzie Falls, dem längsten und unserer Meinung nach schönsten Wasserfall im Bundesstaat Victoria. Halten Sie unterwegs die Augen offen, denn häufig trifft man unterwegs auf das ein oder andere Känguru und manchmal auch Koalas und Opossums. Ein anderer Wanderweg führt zu ‘the Balconies’, einer Felskanzel mit spektakulärer Aussicht über das zerklüftete Gebirge. Anschließend haben Sie sich ein Eis in der Eisdiele von Halls Gap verdient. Hier gibt es Sorten wie ‘Stairway to Heaven’ und ‘Hokey Pokey’ die Sie nicht missen sollten.

    grampians-nationalpark

    Eine Bergtour in den Gampians

    Tag 18 Halls Gap -Robe

    Fahrtzeit ca. 4 Stunden – ca. 340 km

    Da die Strecke nach Adelaide recht weit ist, planen wir noch eine Nacht in Robe an der Küste für Sie ein. Genießen Sie die Atmosphäre im Fischerdörfchen Robe und lassen sich die Meeresbrise um die Nase wehen. Verbringen Sie Zeit am Strand und beobachten die Surfer am rund 10 Kilometer langen Strand mit dem treffenden Namen Long Beach. Entlang der Victoria Street befinden sich viele kleine Cafés und Restaurants, sowie kleine Geschäfte zum Bummeln. Besonders den fangfrischen Hummer kann man sich hier bei einem Glas Wein und dem Blick aufs Meer schmecken lassen.

     

    adelaide-glenelg

    Der Strandvorort von Adelaide – Glenelg

    Tag 19  Robe – Adelaide

    Fahrtzeit ca. 4 Stunden – ca. 340 km

    Heute steht die letzte Etappe Ihrer Mietwagenreise an. Sie fahren entlang der Küste bis nach Adelaide, wo Sie die letzten Tage Ihrer Reise verbringen. Am späten Vormittag lassen Sie die Stadt Robe hinter sich und fahren über den Princess Highway in Richtung Norden. Auf dem Weg liegt der Coorong Nationalpark, mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Zudem wurden hier viele Artefakte von Aborigines gefunden. Bei einem Spaziergang am Murray River im Park können Sie sich auf angenehme Weise die Beine vertreten. Am Nachmittag geben Sie den Mietwagen in Adelaide ab und haben dann noch etwas Zeit durch die Stadt zu bummeln.

    Remarkable Rocks Kangaroo Island

    Remarkable Rocks Kangaroo Island

    Tag 20 Adelaide – Kangaroo Island

    Noch vor dem Aufgang der Sonne stehen Sie auf, denn es liegt ein ereignisreicher Tag von Ihnen. Sie werden vor Ihrer Unterkunft abgeholt und mit dem Bus bis nach Cape Jervis gebracht. Hier gehen Sie an Bord der Fähre, um in circa 45 Minuten nach Kangraoo Island über zu setzen. Auf der Insel beginnt Ihre Entdeckungstour mit Guide und der internationalen Reisegruppe. Sie sehen einsame Sandstrände und Wiesen voller Kängurus. Halten Sie stets die Augen offen, denn die Tierwelt auf Kangaroo Island ist besonders artenreich und zeigt sich gern. Die Insel wird daher auch ‘Zoo ohne Zäune’ genannt. Ihr Guide führt Sie zum Seal Bay, wo sich eine Seehundkolonie am Strand tummelt oder im Wasser vergnügt. Die Unterkunft für die Nacht befindet sich in Vivonne Bay. Der Strand bietet sich für ein Bad im Meer an und zum Schnorcheln an. Sobald die Dämmerung einsetzt kommen die nachtaktiven Tiere, wie Pinguine und Opossums zum Vorschein.

    Mittag- und Abendessen sind heute für Sie inkludiert.

    beach-kangarooisland

    Besuchen Sie die Seelöwen

    Tag 21 Kangaroo Island – Adelaide

    Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und gesellen sich wieder zur Gruppe. Heute wird der Flinders Chase Nationalpark im Westen von Kangaroo Island erkundet. Hier befinden sich die berühmten Remarkable Rocks, die eine besondere Rolle in der Geschichte der Aborigines Spielen. Zudem sind die skurrilen Felsformationen ein fantastisches Fotomotiv. Weiter geht es zum Admirals Arch, wo auch die New Zealand Seelions leben. Es macht Freude den munteren Tieren beim Spielen und Jagen zuzuschauen. Der Park beheimatet viele Tier- und Pflanzenarten, die es sonst nirgendwo in Australien mehr zu finden sind und Sie genießen die Natur bei einer Wanderung. Am späten Nachmittag werden Sie am Flughafen abgesetzt und fliegen rund 20 Minuten nach Adelaide zurück. Lehen Sie sich zurück und genießen den Flug über die Insel und Adelaide. Ein Fahrer bringt Sie anschließend zurück zur Unterkunft.

    Heute erhalten Sie Frühstück und Mittagessen.

    restaurant-adelaide

    Besuchen Sie die tolle Restaurant-Szene von Adelaide

    Tag 22 Adelaide

    Schlafen Sie doch heute zur Abwechslung einmal aus und laufen Sie zum Frühstück in die Stadt. In den großen Markthallen finden Sie alles was das Herz begehrt. In Adelaide sind viele Museen, die keinen Eintritt kosten. Von zeitgenössischer Kunst über Aborigine Geschichte bis zur alten Herrenhäusern, die die Besiedlung durch Einwanderer zeigt, ist alles zu finden. Mit der Straßenbahn sind Sie im Stadtgebiet kostenlos unterwegs, wenn Sie bis zum Strand nach Glenelg fahren möchten, kostet es ein paar Dollar. Ein feinsandiger, langer weißer Sandstrand lädt zum Sonnenbaden ein. Für den Abend haben wir einen Restaurant Tipp für Sie. Das “Street” direkt im Zentrum kombiniert einheimische Zutaten mit typischer Pub-Küche. Im noblen Obergeschoss muss man wochenlang vorher reservieren, im Erdgeschoss-Bereich ist das nicht notwendig.

    Souvenirs vom Adelaide Market gefällig?

    Souvenirs vom Adelaide Market gefällig?

    Tag 23/24 Adelaide und Flug nach Hause

    Heute heißt es Abschied nehmen. Je nach dem wann Ihr Flieger geht, können Sie noch ein wenig die Umgebung erkunden und zum Beispiel eine geführte Tour in die Weinregion direkt außerhalb der Stadt unternehmen. Souvenirs für die Lieben daheim dürfen Sie natürlich nicht vergessen. Bei uns ein Dauerbrenner sind die australischen Schoko-Kekse “TimTam”. Im Supermarkt bekommen Sie diese viel günstiger als am Flughafen oder in den Souvenirläden. Zum Flughafen nehmen Sie entweder einen Shuttle-Bus oder den öffentlichen Bus, der dann nur 3,50$ kostet.