Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Drei Frauen stehen vor dem Ayers Rock

    Go Australia – budget –

    Australiens Höhepunkte für den kleineren Geldbeutel

    Go Australia – budget –
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 22 Tage / 21 Nächte
    Reisebeginn: Montag, Mittwoch und Freitag
    Reiseroute: Sydney - Blue Mountains - Ayers Rock - Kings Canyon - Alice Springs - Darwin - Kakadu - Cairns - Great Barrier Reef - Port Douglas
    Reisepreis: € 2245,- p.P. bei 2 Personen
    € 2850,- für Einzelreisende
    Flug: separat buchbar ab € 1.462,00 p.P.
    Highlights: ✓ Wandern in den Blue Mountains
    ✓ Budget Campingtour von Ayers Rock bis Darwin
    ✓ Krokodile und Wasserälle im Top End
    ✓ Schnorcheltour am Great Barrier Reef

    Die vorgeschlagene Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden.

    Tag 1-2: Flug nach Australien und Ankunft inSydney
    Tag 3: Tag zur freien Verfügung in Sydney und Diner Cruise am Abend
    Tag 4: Ausflug in die Blue Mountains
    Tag 5-6: Flug nach Alice Springs & Gruppenausflug zum Ayers Rock mit Übernachtung
    Tag 7-8: Erkundung des Kings Canyon und Rückkehr nach Alice Springs
    Tag 8-10: Weiterreise nach Tennent Creek und Mataranka
    Tag 10-11: Erkundung des Katherine Gorge und Ankunft in Darwin
    Tag 11-12: Tour durch den Litchfield Nationalpark mit Übernachtung im Camp und Weiterreise in den Kakadu Nationalpark
    Tag 12-14: Allrad-Tour den den Nationalpark und Rückkehr nach Darwin
    Tag 15: Tag zur freien Verfügung in Darwin
    Tag 16: Weiterreise nach Cairns
    Tag 17-18: Tour nach Cape Tribulation und Schnorcheltour im Great Barrier Reef
    Tag 18-21: Zeit zum Ausspannen in Port Douglas
    Tag 22: Abschied aus Australien oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 13 Nächte im Hotel und Hostel Kategorie 2 & 3
    Übernachtung: 6 Nächte in teilweise feststehenden Zelten Kategorie 1 & 2
    Aktivitäten: Abendfahrt mit Dinner im Hafen von Sydney, Wanderungen im roten Zentrum und im Norden, Schnorchelausflug zum Great Barrier Reef
    Eintritte: Blue Mountains
    Transport: Transfer vom Flughafen Sydney zum Stadthotel, Allrad - Bus im roten Zentrum nach Darwin
    Mahlzeiten: 7 x Frühstück, 9 x Mittagessen, 8 x Abendessen
    • Internationale Flüge (Flugdauer je nach Verbindung ein bis zwei Nächte) einschließlich Inlandsflüge ab € 1.462,00 p.P.

    • Nationalparkgebühren Ayers Rock und Kakadu Nationalpark

    • Weitere Mahlzeiten

    • Bootstransfer im Kakadu Nationalpark AUD 12,50 p.P.

    • Weitere Flughafentransfers

    • optionale Ausflüge

      • Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad in Sydney € 116,- p.P.
      • Tagestour ab Cairns nach Kuranda
    Der Hafen von Sydney

    Welcome to Sydney

    Tag 1-2 Flug nach Australien – Ankunft und Übernachtung in Sydney

    Die ersten Tage Down-Under verbringen Sie in der quirligen Metropole Sydney. Nach dem langen Flug erreichen Sie Australien und werden vom Flughafen zu Ihrer zentral gelegenen Unterkunft gebracht. Das Hotel ist ein guter Ausgangspunkt, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Im bekannten Hafen von Sydney finden Sie die Harbour Bridge, die das Hauptgeschäftsviertel mit der Nordküste verbindet. Wenn Sie mutig genug sind, planen wir Ihnen hier gerne einen ‚Bridge Climb‘ ein, bei dem Sie auf den Bogen klettern und von Oben die Aussicht über die Stadt genießen. Gleich daneben liegt das skurrile Opernhaus, in dem unterschiedlichste Veranstaltungen stattfinden. Das Viertel ‚The Rocks‘ bietet eine Vielfalt an Restaurants und Bars, wo Sie in Ruhe Ihren ersten Tag ausklingen lassen können.

     

     

    Der Strand von Bondi Beach

    Relaxen Sie am Bondi Beach

    Tag 2-3 Sydney mit Harbour Dinner Cruise

    Im Morgengrauen erwachen Sie nach Ihrer ersten Nacht in Australien und beginnen den Tag am Besten mit einem ausgewogenen Frühstück – ‘Brekkie’ wie die Aussies sagen. Sydney hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Naturbegeisterte besuchen den Royal Botanic Garden, einem der zahlreichen Stadtparks, in dem einheimischen Tier- und Pflanzenarten zu sehen sind. Bunte Geschäfte laden zum Bummeln ein und in Museen, wie dem ‘Australian Museum’ lernen Sie mehr über die Geschichte des Landes. Bei gutem Wetter lohnt es sich den Sydney Tower zu besuchen, es erwartet Sie ein toller Ausblick über die Stadt. Der Bondi Beach lädt zum relaxen ein. Hier tummeln sich zahlreiche Surfer und es macht Spaß, diese beim Wellenreiten zu beobachten.
    Am Nachmittag begeben Sie sich zum Circular Quay. Dort erwartet Sie Ihr Schiff für Ihre Hafenrundfahrt mit Drei-Gänge-Menü und australischen Weinen.

     

    Die 'Three Sisters' in den Blue Mountains

    ‘Three Sisters’ in den Blue Mountains

    Tag 3-4 Tagesausflug in die Blue Mountains

    Heute werden Sie früh zu Ihrem Tagesausflug in die Blue Mountains abgeholt. Mit Ihrer Gruppe fahren Sie in einem klimatisierten Bus durch die Vororte von Sydney ins Gebirge. Die Region hat Ihren Namen durch den blauen Dunst der Eukalyptusbäume erhalten, der die Berge umhüllt und die Wälder bläulich schimmern lässt. Am frühen Mittag wird es Zeit für eine etwa drei stündige Wanderung, durch die Eukalyptuswälder und entlang steiler Felswände und vorbei an Wasserfällen. Mit etwas Glück erblicken Sie hier die ersten Kängurus und vielen andere australische Tiere.
    Unterwegs nehmen Sie an einer passenden Stelle Ihr kleines Mittagessen zu sich und genießen dabei das Bergpanorama. Frisch gestärkt steigen Sie die 860 Stufen hinab ins Jamison Valley, einem Regenwald zu den von der UNESCO geschützten Naturgebieten gehört. Bestaunen Sie das Wahrzeichen der ‘Blauen Berge’: die ‘Three Sisters’ Felsformation und kommen an den Katoomba Falls vorbei. Sobald Sie im Tal angekommen sind, steht Ihnen noch ein kleines Abenteuer bevor: die Fahrt mit der steilsten Eisenbahn der Welt. Die Bahn bringt Sie mit hoher Geschwindigkeit und interessanter Aussicht in ca. 5 Minuten zurück zum Bus. Nach der Tour kehren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in Sydney.

    Der Ayers Rock

    Blick auf den Ayers Rock

    Tag 4-5 Sydney zum Ayers Rock

    Mittag- und Abendessen sind enthalten, die Gruppe bereitet das Essen gemeinsam zu

    Nun lassen Sie die quirlige Metropole Sydney hinter sich und fliegen mit einem Inlandsflug ins australische Outback, direkt zum Ayers Rock. Je nach Ankunftszeit werden Sie für Ihre Tour am Flughafen abholt oder nehmen den Shuttlebus zum Ayers Rock Resort, wo Sie auf Ihre Reisegruppe treffen. Nach einem Mittagessen beginnt Ihre Reise durch das Outback. Im Aboriginal Cultural Center erfahren Sie mehr über die Aborigines in der Region und deren Geschichte. Danach geht es zum Uluru, wie der Ayers Rock bei den Aborigines genannt wird. Bei einer Wanderung um den Felsen lauschen Sie den Geschichten zur Entstehung und das Leben der Ureinwohner im Outback.
    Der Höhepunkt ist der Blick auf den Ayers Rock, wenn die Sonne unter geht. Diesen genießen Sie am Sunsetpoint mit einem Glas Prickelwasser und Snacks. Nach Einbruch der Dunkelheit geht es zum Camp für die Nacht und bei einem typisch australischen Abendessen, lassen Sie den Tag im Schein des Lagerfeuers Revue passieren.

    Kata_Tjuta_Olgas

    Der andere Monolith

    Tag 5-6 Ayers Rock – Kata Tjuta – Kings Canyon

    Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive

    Recht früh heißt es heute raus aus den Federn und nach einem schnellen Frühstück, brechen Sie auf, um den Sonnenaufgang über dem Uluru und Kata Tjuta zu genießen. Nach diesem Spektakel geht es zu der einzigartigen Felsformation Kata Tjuta, was ‘viele Köpfe’ bedeutet. Die größten Felsen überragen sogar den Ayers Rock und tragen den Namen ‘die Olgas’. Bei der Wanderung durch das Valley of the Winds klettern Sie über Stock und Stein und laufen durch ein ausgetrocknetes Flussbett. Auch wenn Sie in der Gruppe unterwegs sind, können Sie die Stecke in Ihrem eigenen Tempo zurück legen.
    Nach einer kleinen Stärkung verlassen Sie diese Region und fahren zu Ihrem Camp für die Nacht, in der Nähe vom Kings Canyon. Unterwegs halten Sie an, um Feuerholz für den Abend zu sammeln. Während das Abendessen über dem Lagerfeuer brutzelt, haben Sie etwas Zeit für sich um das Camp zu erkunden

     

    Ein Gruppe liegt am Abhang des Kings Canyon

    Schluchtensystem des Kings Canyon

    Tag 6-7 Kings Canyon nach Alice Springs

    Frühstück und Mittagessen

    Der heutige Tag beginnt wieder vor dem Sonnenaufgang, denn der Kings Canyon (Watarrka) erwartet Sie. Die ca. 7 Kilometer lange Wanderung durch den Canyon beginnt mit dem erklimmen einer Felsentreppe. Oben angekommen erwartet Sie ein eindrucksvoller Ausblick, bei dem man ein Gefühl für die Weite des Outbacks bekommt. An einer verborgenen Oase, dem ‘Garden of Eden’ legen Sie eine verdiente Pause im Schatten ein und genießen ein paar Snacks. Vorbei an steil aufragenden Felsvorsprüngen, Spalten und Plateaus laufen Sie zur ‘Lost City’ und sehen das ‘Amphitheater’. Nach der Wanderung gibt es noch Lunch, bevor Sie die Rückreise nach Alice Springs antreten. Während der Fahrt können Sie sich etwas ausruhen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Den Abend haben Sie zur freien Verfügung. In der Regel trifft sich die Gruppe noch zu einem gemeinsamen Abendessen.

     

    Wegweiser in Alice Springs

    Wegweiser in Alice Springs

    Tag 7-8 Alice Springs

    Nach einer erholsamen Nacht erwachen Sie in Ihrem gemütlichen Bett im Hotel in Alice Springs. Den Tag gestalten Sie ganz nach Ihrem Geschmack. Mit ca. 27.000 Einwohnern ist Alice Springs die unumstrittene Hauptstadt des Outbacks. In der ehemalige Pionierstadt können Sie die älteste Niederlassung des ‘Royal Flying Doctor Service’ besichtigen oder Sie schauen den Schülern der ‘School of the Air’ beim Unterricht zu. In der Todd Mall gibt es zahlreiche Shops die allerlei Nützliches für Outbackreisen und Souvenirs anbieten. Hier können Sie auch an einem Didgeridoo-Workshop teilnehmen und Aboriginalkunst anschauen. Den Abend lassen Sie bei einem Dinner oder in einem der Pubs ausklingen.

    Die Devils Marbles

    Die Devils Marbles

    Tag 8-9 Alice Springs – Devils Marbles – Tennant Creek

    Mittag- und Abendessen inklusive

    Von Ihrem Guide und der neuen Gruppe werden Sie heute abgeholt und beginnen Ihre Reise in Richtung Norden, nach Darwin. Den ersten Stop legen Sie am Roadhouse ‘Alieron’ ein. Hier können Sie, wenn noch nicht geschehen, ein kleines Frühstück und Kaffee kaufen oder sich nur die Beine vertreten. Über den Stuart Highway geht es immer geradeaus und manchmal kommt einem stundenlang kein anderes Fahrzeug entgegen. Nach dem Mittagessen, mit frischen Sandwiches, erreichen Sie den Höhepunkt des Tages. Die Devils Marbles (Teufelsmurmeln) sind eine Ansammlung riesiger Granitkugeln, die spektakulär aus der Landschaft ragen. Die Ureinwohner glauben, dass es sich dabei um die Eier der Regenbogenschlange handelt.
    Am Abend erreichen Sie Ihr Camp für die Nacht, die Banka Banka Cattlestation bei Tennant Creek. Dabei handelt es sich um eine weitläufige Outbackfarm. Nach einem typisch australischen BBQ legen Sie sich in einem Swag unter freiem Himmel schlafen.

    Der Daly Waters Pub in Australien

    The most remote pub in Australia

    Tag 9-10 Tennant Creek – Daly Waters – Mataranka

    Frühstück, Mittag- und Abendessen sind heute inbegriffen.

    Nach dem Frühstück geht es wieder auf die Piste und der erste Stopp des Tages lässt nicht lange auf sich warten. Im winzigen Städtchen Daly Waters finden Sie den gleichnamigen historischen Pub, in dem viele Reisende ein Souvenir oder Geldscheine aus aller Welt von sich hinterlassen haben. Gegen eine kleine Spende können auch Sie sich im Daly Waters Pub verewigen oder auch einfach nur eine kleine Erfrischung zu sich nehmen.
    Nach dem Lunch fahren Sie nach Mataranka. Die ländliche Siedlung ist bekannt aus dem 1908 von Autorin Jeanie Gunn verfassten Roman ‘We of the Never Never’. In den heißen Thermalquellen von Mataranka können Sie im kristallklaren Wasser ein entspannendes Bad nehmen.
    Nachmittags erreichen Sie Ihr Camp für die Nacht.

    Katherine Gorge mit dem Kanu erkunden

    Mit dem Kanu durch die Schluchten von Katherine

    Tag 10-11 Mataranka nach Darwin

    Frühstück und Mittagessen inklusive

    Heute geht es zur Katherine Gorge, einem System aus 13 Schluchten, das sich über 12 Kilometer erstreckt. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten den Katherine Gorge Park zu erkunden. Sie können eine einfache Wanderung durch den Nationalpark machen oder eine relaxte Bootsfahrt (ab 70 Au$) oder einen Helikopterflug (ab 90 AU$) machen. Wenn Sie etwas Action bevorzugen ist es hier möglich, mit einem Kanu (halbtägig ab 36 Au$) die Schluchten zu erkunden. Paddeln Sie zu einem einsamen Strand und nehmen dort ein erfrischendes Bad im Fluss. Halten Sie die Augen nach Süßwasserkrokodilen offen. Nach dem Lunch fahren Sie nach Darwin und werden dort an Ihrer Unterkunft für die Nacht abgesetzt.

    Wasserfälle im Litchfield Nationalpark

    Wasserfälle im Litchfield Nationalpark

    Tag 11-12 Darwin – Litchfield Nationalpark – Mary River

    Mittag- und Abendessen sind heute inklusive

    Auch am heutigen Tag heißt es wie immer auf Ihrer Reise durch Australien, früh aufstehen, denn Sie werden von Ihrem Guide abgeholt um Ihre Tour durch die Nationalparks im Norden zu starten. Sobald die Gruppe komplett ist fahren Sie in den Litchfield Nationalpark, wo Sie die ersten Wasserfälle sehen. Bei den beeindruckenden Florance Falls haben Sie die Gelegenheit sich zu erfrischen und das Wasser auf sich runter prasseln zu lassen. Die beiden Wasserfälle werden von einer Quelle gespeist und fließen daher ganzjährig. Weiter geht es zu den Magnetic Termite Mounts, die nur hier zu finden sind und immer in Richtung Norden ausgerichtet sind. Nach dem Lunch geht es in die Mary River Region, wo eine Bootsfahrt in der Abendsonne stattfindet. Halten Sie die Augen offen, denn hier gibt es Krokodile und zahlreiche Vogelarten zu bestaunen. Am Abend kehren Sie in Ihrem Camp für die Nacht ein. In der Trockenzeit können Sie bei Bedarf im Swag unter freiem Himmel schlafen, sonst stehen permanente Zelte zur Verfügung.

    Krokodilkaiman in der Mary River Region

    Tierwelt hautnah erleben

    Tag 12-13 Mary River – Kakadu Nationalpark

    Frühstück, Mittag- und Abendessen enthalten

    Nach dem Frühstück räumen Sie das Camp und begeben sich wieder auf die Piste und fahren in den Kakadu Nationalpark. Der Park wird von Aborigines geführt, die Ihr Land gerne Besuchern zur Verfügung stellen. Das erste Ziel des Tages ist Ubirr. Auf einem ca. 1km langem Rundweg sind tausende Jahre alte und einzigartige Aboriginal-Felsmalereien zu sehen und vom Guide erfahren Sie einiges über die Geschichten, die dahinter stecken. Wenn Sie die Felsen bis nach Oben klettern, bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht über die Nardab Ebene. Nach dem Lunch besuchen Sie die Barramundi Gorge (Maguk). Ein Wanderweg durch den Regenwald und über einige Felsen führt Sie zu einem Wasserfall, wo Sie ein erfrischendes Bad nehmen können. Oberhalb der Felsen haben sich kleine Pools gebildet, die ebenfalls zum Schwimmen einladen. Den Abend lassen Sie im Camp beim BBQ ausklingen.

    Aussicht über den Kakadu Nationalpark

    Aussicht über den Kakadu Nationalpark

    Tag 13-14 Kakadu Nationalpark – Darwin

    Frühstück und Mittagessen sind heute enthalten

    Der zweite Tag im Kakadu Nationalpark bringt Allrad-Aktion mit sich, denn die großen Wasserfälle sind nur über unbefestigte Straßen erreichbar. Zu den Twin Falls gelangen Sie über eine Allradpiste, fahren einen Teil der Strecke mit einem Boot und anschließend folgt ein steiniger Fußweg. Der Weg lohnt sich, denn es erwartet Sie eine spektakuläre Aussicht auf die Wasserfälle.  Entspannen Sie am Strand in der Sonne und genießen die ursprüngliche Umgebung. Noch etwas weiter über eine Allradstrecke geht es zu den Jim Jim Falls, die das Zentrum eines üppig grünen Parks bilden. Je nach Jahreszeit führen die Wasserfälle unterschiedlich viel Wasser, denn die Falls werden ausschließlich von Regenwasser gespeist. Auch die Länge der Wanderung dorthin hängt von der Wassermenge ab. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Rückweg nach Darwin.

    Bunter Markt in Australien

    Night Market Mindil Beach

    Tag 14-15 Darwin

    Sie erwachen heute in der quirligen Hauptstadt des Northern Territories. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gehen Sie in der Mall Shoppen oder besuchen Sie das ‘Museum and Art Gallery of the Northern Territory’, wo Sie mehr über Zyklon Tracy und das riesen Krokodil ‘Sweetheart’ erfahren. Nicht weit von dort findet donnerstags und sonntags der Night Market am Mindil Beach statt. An bis zu 150 bunten Ständen gibt es exotische Speisen aus verschiedensten Ländern, sowie allerlei Souvenirs zu kaufen. Der lange Mindil Strand lädt zu Spaziergängen ein und man kann hier den Sonnenuntergang genießen. Am Abend können Sie auf der Mitchell Street aus unterschiedlichen Restaurants und Bars wählen und häufig gibt es dort Livemusik. In den Zahlreichen Clubs herrscht pure Lebenslust und Sie können bis in die Nacht tanzen.

    australien-darwin-hafen

    Darwin vom Wasser aus

    Tag 15 -17 Darwin – Cairns

    Je nachdem wann heute Ihr Flug nach Cairns geht, können Sie den Vormittag noch in Darwin nutzen. Im tropischen Cairns angekommen, spürt man gleich die relaxte Surfer Atmosphäre, die die Ostküste so besonders macht. Da Cairns keinen richtigen Stadtstrand hat, erfrischt man sich in der künstlichen Lagune umgeben von Palmen. Nach einem Spaziergang durch den Botanischen Garten genießen Sie die Aussicht auf Stadt und Umgebung oder Sie machen einen ausgiebigen Stadt- und Shopping-Bummel. Die Stadt ist nicht nur der Ausgangspunkt zum Great Barrier Reef, sondern auch zu den Regenwäldern in der Umgebung und ins Hinterland. Ob eher aktiv oder entspannt, hier findet sich für jeden die passende Unternehmung.

    Cape Tribulation und Daintree Regenwald

    Ausblick Cape Trib und Daintree Nationalpark

    Tag 17-18 Cairns – Cape Tribulation

    Lunch inklusive

    Heute werden Sie zu Ihrer Tour zum Cape Tribulation schon früh von Ihrer Unterkunft abgeholt. Auf dem Weg gen Norden wird ein Zwischenstopp im Wildlife Habitat in Port Douglas eingelegt. Hier sind viele australische Tiere beherbergt und Sie können sich mit Koala oder Krokodil fotografieren lassen. Während der Fahrt erzählt der Guide einiges über die Region. Am Daintree River angekommen machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss und halten Ausschau nach Krokodilen. Nach dem Mittagessen werden Sie an Ihrer Unterkunft abgesetzt und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Machen Sie einen Spaziergang am Strand oder buchen für den Abend noch eine Nachtwanderung durch den Regenwald bei uns.

    Ein kleines Boot liegt am Strand

    Boot für die halbtägige Schnorcheltour

    Tag 18 Cape Tribulation – Port Douglas

    Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel zu Ihrer halbtägigen Schnorcheltour abgeholt. Je nach Bedarf werden Sie mit Stinger- bzw. Wetsuit ausgestattet und machen sich auf den Weg zum Strand, wo das Boot schon auf Sie wartet. Die Fahrt zum Riff dauert nur knapp 25 Minuten und es ist weit und breit kein anderes Schiff zu sehen. Nach einer kleinen Einweisung geht es schon ins Wasser. An zwei Spots haben Sie reichlich Zeit die Unterwasserwelt zu erkunden. Mit etwas Glück sehen Sie Schildkröten und kleine Riffhaie. Am frühen Mittag werden Sie zurück zum Hotel gebracht und werden anschließend von Ihrem Guide für die Rückfahrt nach Port Douglas abgeholt. Sie unternehmen mit dem Guide eine Regenwaldwanderung mit der Gruppe. Auf dem Rückweg halten Sie am Alexandra Lookout und Sie genießen den Blick über das Cape Tribulation und den Daintree Nationalpark.

     

    Strand von Port Douglas

    Ein einsamer Sandstrand

    Tag 18-21  Port Douglas

    Für die nächsten Tage ist Entspannung pur angesagt und Sie haben die Zeit komplett zur freien Verfügung. Im 1877 gegründeten Hafenstädtchen Port Douglas haben wir zum Abschluss Ihrer Reise ein gemütliches Hostel unter Palmen für Sie ausgesucht, indem Sie die Seele baumeln lassen können. Relaxen Sie am Pool in einer Hängematte oder nutzen Sie die gesellige Atmosphäre um andere Reisende kennen zu lernen. Port Douglas bietet viele kleine Boutiquen zum Bummeln und nette Restaurants die besonders auf frischen Fisch spezialisiert sind. Für noch mehr Aktion haben Sie die Möglichkeit die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten ins Umland und zum Great Barrier Reef zu nutzen. Wenn Sie es eher ruhig angehen lassen, lädt der Four Mile Beach zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein.

    Für ein Abendessen auf ‘Ozzie-Art’ gibt es am Strand Grillplätze, die kostenlos genutzt werden können. Decken Sie sich mit Köstlichkeiten ein und genießen Ihr Dinner am Strand.

    Tag 21-22 Port Douglas – Heimreise

    Heute geht es zurück nach Hause. Je nachdem wann Ihr Flug geht, können Sie den Tag in Port Douglas noch nutzen. Den Transfer zum ca. 70 Kilometer entfernten Flughafen von Cairns organisieren Sie selbst.

    Mit vielen neuen Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen steigen Sie ins Flugzeug und treten Ihre Heimreise an.