Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Weiter wilder Westen – von Perth bis Broome

    Geführte Allrad Camping Tour von Perth über Monkey Mia bis Broome

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Gruppenbaustein - Camping Safari
    Reisedauer: 9 Tage / 8 Nächte
    Reisebeginn: diverse Abfahrten April - September
    Apr: 5, 19. May: 03, 18. Jun: 09. Jul: 01, 23. Aug: 14. Sep: 05, 27.
    Reiseroute: Perth – Exmouth – Broome
    Reisepreis: € 1042,- p.P.

    „Down Under“ für Kenner: Das ausgedehnte Gebiet zwischen Perth und Broome ist eine der schönsten und ursprünglichsten Regionen des Kontinentes. Auf Ihrer Route liegen ausgedehnte, mit Spinifex-Gräsern bewachsene, Wüsten, die unendlich scheinen. Sie reisen entlang verlassener Buchten und Nationalparks mit rauen Felsformationen. Sie schlagen Ihre Zelte teils in der Wildnis auf -also wirklich eine Tour für Abenteurer.
    Diese Reise durch West-Australien eignet sich besonders für abenteuerliche und sportliche Reisende. Auf Anfrage können wir die Tour auch in die Gegenrichtung einplanen oder die Weiterreise nach Darwin.

    Übernachtung: 8 Nächte im Zelt Komfort 1
    Aktivitäten: Wanderungen
    Eintritte: National Park Eintritt
    Transport: Allradfahrzeug (max 15kg Gepäck)
    Mahlzeiten: alle Mahlzeiten vom Lunch am ersten bis zum Lunch am 9. Tag
    Ausrüstung: Campingausrüstung, außer Schlafsack
    • Weitere Mahlzeiten

    • Schlafsack

    • Optionale Ausflüge

    • Schnorchel Touren   in Exmouth und Coral Bay

    • Canyoning im Karijini Nationalpark

    Steinformationen im Kalbarri Nationalpark

    Tolle Aussichten im Kalbarri Nationalpark

    Tag 1 Perth – Kalbarri Nationalpark

    L(unch)/D(inner)

    Über die Hügel und Weizenfelder verlassen Sie die Hauptstadt Western Australias und dessen Umgebung. Die Landschaft wird schnell trockener und das ausgedehnte Outback kommt in Sichtweite. Vielleicht erblicken Sie unterwegs noch einzelne Kängurus und Emus, die hier in offener Wildnis leben. Nach 250 km erreichen Sie die „Pinnacles“ im Nambung Nationalpark, die 10 cm bis einige Meter Höhe erreichen. Die flache Sandwüste wird hier von diesen besonderen Kalksteinsäulen unterbrochen. Sie übernachten in der Nähe von Kalbarri, inmitten von etwa 1000 Quadratkilometern Bushland und verbringen die erste Nacht im Zelt oder Swag im Bush-Camp am Murchison River.

    Tipp: In den Monaten August bis Oktober (Frühjahr!) zeigt sich die Wüste von ihrer schönsten Seite, nämlich mit einem bunten Teppich wilder Blumen bedeckt.

    springender Delfin

    Flipper lässt grüßen!

    Tag 2 Kalbarri-Nationalpark – Shark Bay/Monkey Mia

    F(rühstück)/L/D

    Um den Tag so gut wie möglich zu nutzen, stehen Sie schon früh auf. Im Kalbarri Nationalpark erkunden Sie die Flusstäler des berühmten Murchison River. Sie besuchen „Natures Window“, wo Sie schöne und besondere Fotos machen können. Wenn der Tag heiß ist, können Sie in den vielen Gewässern des Parks eine Abkühlung genießen. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Monkey Mia. Der Ort liegt im Gebiet des „Shark Bay World Heritage“. Sie treffen auf wilde Delfine, die hier bereits seit den 60er Jahren leben. Die „Bottlenose“-Delfine (Große Tümmler) schwimmen bis in knietiefes Wasser direkt bis an den Strand. Manchmal nur ein einziger, manchmal fünf oder mehr. Im Winter sieht man sie fast täglich, im Sommer etwas seltener. Sie übernachten im Camp direkt an der Shark Bay.

    Tag 3 Shark Bay – Coral Bay

    F/L/D

    Entspannen am Strand

    Sonne und Meer…

    Früh am Morgen ist die beste Zeit für Delfine. Aber eine Garantie können wir Ihnen natürlich nicht geben. Seit 1985 gibt es ein Informationszentrum, in dem Sie alles über die Geschichte von Monkey Mia und die Delfine erfahren. Keine Tiere in Sicht? Auf jeden Fall gehen Sie mit Pelikanen auf Tuchfühlung. Eine Tierart, die man auch nicht alle Tage aus nächster Nähe erlebt.

    Anschließend reisen Sie weiter und passieren die tropischen Plantagen von Carnarvon. Heute erreichen Sie Coral Bay, vor allem als Basis für einen Tauch- und Schnorchelausflug zum Ningaloo-Riff bekannt. Am nächsten Tag bleibt Ihnen fast der ganze Tag, um das Riff zu erkunden.

    Tag 4 Coral Bay und Umgebung

    Mit Walhaien schwimmen

    Die sanften Riesen des Riffs

    F/L/D

    Heute schnorcheln Sie am Ningaloo-Riff. Es ist eine etwas kleinere Ausgabe des Great Barrier Reefs. Ein großer Vorteil ist, dass das Riff bereits einige hundert Meter außerhalb der Küste beginnt. Meeresschildkröten sieht man vor allem im November, Dezember und Januar. Walfische, insbesondere die „Humpback Whales“ und Manta Rochen, kann man von Juni bis Oktober beobachten. Von März bis Mai treffen Sie beim Schnorcheln die freundlichen Riesen, die Walhaie oder Mantarochen. Natürlich sehen Sie eine Fülle tropischer Fische. Sie haben den ganzen Tag Zeit.

    Kochstelle im Lagerfeuer

    Kochen überm Feuer

    Tag 5 Coral Bay – Exmouth

    F/L/D

    Der ganze Tag steht im Zeichen von Freiheit und Entspannung. Sie können Tauchen und Schnorcheln. Eine Tour bei der Sie Schnorcheln können und sich am Strand von Turquoise Bay etwas Farbe gönnen, ist allerdings auch nicht zu verachten. Der Name des Strandes spricht für sich: Das Wasser ist hier türkis-blau. Nach dieser Entspannung unternehmen Sie gemeinsam mit Ihrer Gruppe eine Wanderung bei Yardie Creek. Diese alte Schlucht führt tiefblaues Wasser und ist von roten Kalksteinklippen umgeben. Wo Sie auch hinschauen, sehen
    Sie Vögel und andere wilde Tiere. Ehe Sie sich versehen, stehen Sie einem Schwarzfuß-Wallaby oder einem roten Känguru direkt gegenüber. Am Abend schlafen Sie wieder in einem Wilderness Camp unter Sternen.

    Tag 6 Exmouth – Karijini Nationalpark

    Luftaufnahme vom Karijini

    Der Karijini von oben

    F/L/D

    Heute reisen Sie durch die faszinierende Küstenregion ins Landesinnere, zu den Cattle stations der Pilbara Region. Sie machen einen kurzen Halt in dem Minenstädtchen Tom Price. Heute geht es allerdings nicht so sehr um den Weg, sondern um das Ziel: der Karijini-Nationalpark. Vielleicht haben Sie am Ende des Tages bereits etwas Zeit, den Park zu entdecken. Die nächsten zwei Tage sollten aber in jedem Fall reichen. Am Abend bauen Sie gemeinsam mit den anderen Reisenden und dem Reiseführer die Zelte auf. Sie können sich aber auch wie jede  Nacht optional für die Tausend-Sterne-Variante entscheiden und in einem typisch australischen „Swag“ schlafen.

    Ein Bad im Karijini Nationalpark

    Erfrischend!

    Tag 7-8 Karijini Nationalpark

    F/L/D

    Sie haben zwei Tage Zeit,  um die faszinierende Natur im Karijini Nationalpark zu entdecken. Der Park bietet Ihnen viele sportliche Herausforderungen: Wandern Sie durch Schluchten, klettern über Felsgebilde und schwimmen unter eindrucksvollen Wasserfällen. Den zweiten Tag können Sie für eine abenteuerliche Trekkingtour quer durch den Park nutzen und dabei die 2500 Jahre alten Schluchten des Hamersley-Gebirges erkunden. Sie sind wegen Ihrer vielen Farbschattierungen und spektakulären Formen bekannt. Nach einer langen Wanderung können Sie in einem der vielen „Waterholes“ eine Abkühlung genießen.

    Tag 9 Pilbara – Broome

    Der 6km lange Cable Beach

    Cable Beach

    F/L

    Auf dem Weg nach Broome passieren Sie den spektakulären „Eighty Miles Beach“, eine willkommene Schwimmpause. Unternehmen Sie eine ausgedehnte Strandwanderung, bevor Sie den Zielort Ihrer Tour erreichen. Sie fahren Richtung Norden über den Great Northern Highway. Es ist ein einsames Teilstück von etwa 600 km. Sie realisieren noch mal die Dimensionen des australischen Kontinents. Der notwendige Reisetag durch die sogenannte „Great Sandy Dessert“ bringt Sie am Beginn des Mittags nach Broome. Hier endet Ihre Reise durch West-Australien, bzw. schließen wir gerne mit der Tour durch die Kimberleys an.

     

    Diese Reise eignet sich besonders für junge und junggebliebene Leute, die eine sportliche  Einstellung haben und abenteuerlustig sind.