Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Tasmanien in Kurzform

    Bestaunen Sie die Schönheit Tasmaniens in fünf Tagen

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Mietwagen
    Reisedauer: 5 Tage
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Hobart - Bicheno - Freycinet NP - Cradele Mountain NP - Launceston
    Reisepreis: € 307,- p.P. bei 2 Personen
    Mietwagen: ab € 136,- p.P bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)

    Die beste Reisezeit für Tasmanien ist zwischen Dezember und März. Wenn Sie also ohnehin schon im Süden Australiens unterwegs sind und dem kleinsten Bundesstaat des Landes einen kurzen Besuch abstatten möchten, ist dieser Baustein genau der richtige für Sie. Die Reise führt Sie von Hobart im Süden, über die einmaligen Buchten des Freycinet Nationalpark und am Cradle Mountain vorbei bis nach Launceston im Norden. Die Entfernungen auf der Insel sind sehr überschaubar, sodass Sie zwar nur fünf Tage dort sind, von der Landschaft und einzigartigen Natur jedoch einen sehr schönen Eindruck bekommen.

    Übernachtung: 4 Nächte in gemütlichen Cabins Komfort 3
    Sonstiges: Straßenatlas
    • Fahrzeugmiete mit Versicherung und Zusatzkosten (Kraftstoff, Mautgebühren)

    • Mahlzeiten

    Blick auf Hobart

    Faszination Tasmanien

    Tag 1 Ankunft auf Tasmanien und Fahrt nach Bicheno

    Fahrtzeit ca. 2,5 h – 170 km

    Während Sie zur Landung am Flughafen von Hobart ansetzten, sollten Sie unbedingt aus dem Fenster schauen. Von dort oben aus haben Sie einen tollen Ausblick auf die kleinen Hügel, weitreichenden Flüsse und blauen Seen Hobarts. Nach der Landung übernehmen Sie Ihren Mietwagen und beginnen Ihre Kurzreise durch das “kleine Neuseeland”, wie Tasmanien auch genannt wird. Und tatsächlich erinnert die Landschaft des kleinsten Bundesstaates Australiens stark an die des benachbarten Landes. Wenn Sie gegen Mittag landen, haben Sie noch ausreichend Zeit, sich die Hauptstadt Tasmaniens in Ruhe anzusehen. Schlendern Sie durch das lebendige Hafenviertel oder erklimmen Sie mit Ihrem Auto den Mount Wellington, um einen ganz besonderen Blick auf die Stadt zu erhaschen. Die Fahrt zu Ihrem ersten Ziel – Bicheno –  dauert etwa 3 Stunden. Auf dem Weg kommen Sie an einsamen Stränden mit herrlich blauem Wasser vorbei. Zwischendurch anhalten lohnt sich also. Sie übernachten in einem stilvollen, privat geführten Boutiquehotel nur wenige Meter vom Meer entfernt. Unser Tipp: Besuchen Sie zum Mittagessen den Fish&Chips Imbiss The Gultch. Hier gibt es frisch gefangen Fisch auf den Tisch.

    Wineglass Bay im Freycinet NP

    Blick auf die Wineglass Bay

    Tag 2 Aufenthalt im Freycinet Nationalpark

    Fahrtzeit ca. 40 min – 40 km

    Nur etwa 40 Minuten von Bicheno entfernt liegt der Freycinet Nationalpark. Der Park besticht vor allem durch seine golden Strände und durch das türkisblaue Wasser. Besonders Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten. Im Freycinet Nationalpark liegt die wohl bekannteste Bucht Tasmaniens – die Wineglass Bay. Und wenn Sie sich die Bucht von einem der vielen Aussichtspunkten ansehen, werden Sie recht schnell erkennen, warum sie ihren Namen redlich verdient hat. Die Wineglass Bay wird von beiden Seiten vom Wasser eingeschlossen und kommt dem Abbild eines Weinglases schon sehr nah. Für den perfekten Schnappschuss haben wir den Mount Amos erklommen. Zugegeben, die Wanderung ist recht anspruchsvoll und wir waren ziemlich außer Atem, als wir oben ankamen, aber der Blick auf die Bucht lässt den circa 2,5 stündigen Aufstieg schnell in Vergessenheit raten. Für diese Wanderung sollten Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Person mitnehmen. Natürlich gibt es auch weniger anspruchsvollere Routen, fragen Sie hierzu einfach bei der Touristeninformation nach. Gegen Nachmittag fahren Sie wieder zu Ihrer Unterkunft in Bicheno zurück.

    Bay of Fires auf Tasmanien

    Die roten Felsen der Bay of Fires

    Tag 3 Fahrt von Bicheno zum Cradle Mountain

    Fahrtzeit ca. 3,5 h – 280 km

    Wenn Sie am nächsten Morgen früh aufstehen, können Sie auf Ihrem Weg zum Cradle Mountain einen Schlenker zur Bay of Fires machen. An der Ostküste entlang führt Sie der Weg nach Norden, bis Ihnen auffallen wird, dass die Felsen der Buchten immer rötlicher werden. Dem roten Granit-Felsen verdankt die Bucht, die sich von der Binalong Bay bis zum Eddystone Point erstreckt, ihren interessanten Namen. Von der Bay of Fires aus folgen Sie den kurvigen Straßen Richtung Inselmitte. Mit der Zeit wird die Landschaft immer bergiger und saftig grüne Wälder tun sich vor Ihnen auf. Sie befinden Sie nun mitten im Cradle Mountain National Park.

    Dove Lake Wanderung

    Wanderung am Cradle Mountain

    Tag 4 Wandern im Cradle Mountain Nationalpark

    Ihren Aufenthalt im Cradle Mountain Nationalpark verbringen Sie in einer gemütlichen Hütte mit rustikal eingerichtetem Wohnzimmer und einer Terrasse, von der aus Sie mit etwas Glück das ein oder andere Känguru beim Grasen zusehen können. Die Unterkunft befindet sich wenige Meter von dem Eingang des Parkes entfernt, allerdings sollten Sie das Auto mit auf Ihre Erkundungstour nehmen, da die Wege in dem Park doch etwas weitläufiger sind. Wir haben uns als erstes für eine Wanderung rund um den traumhaften Dove Lake entschieden. Die Wege rund um den See führen Sie entlang des Ufers, sodass Sie die Kulisse des Sees immer direkt vor Augen haben. Halten Sie auch hier die Augen nach Kängurus und Wombats offen.

    Abschied vom Cradle Mountain NP

    Einen letzten Blick auf den Cradle Mountain

    Tag 5 Fahrt zum Flughafen von Launceston

    Fahrtzeit ca. 2 h – 145 km

    Wenn Ihr Weiterflug am Nachmittag geht, können Sie heute erst einmal gemütlich frühstücken und sich dann in aller Ruhe auf den Weg zum Flughafen von Launceston machen, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben. Die besten Verbindungen gibt es von Launceston nach Melbourne, sodass Ihre Route Sie weiter nach Melbourne und von dort aus über die Great Ocean Road führen könnte.