Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Zu Gast den Aborigines

    im komfortablen Camp einer Aborigine Familie in den Kimberleys

    • Überblick
    • in Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Wilderness Camp zwischen Broome und Derby
    Reisepreis: € 603,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Aborigine Kultur aus erster Hand
    ✓ Ausflug auf Wunsch zugeschnitten
    ✓ Camp in der Wildnis

    Eine Sandpiste führt Sie ins Inland und ins Land der Aborigines. Idyllisch beim Fitzroy River gelegen, stehen Ihre komfortablen Safari-Zelte mit eigenem Bad/WC. Zum Essen setzten sich gemeinsam mit der Familie an den Tisch im "open-air Wohnzimmer". Planen Sie den kommenden Tag: Sie entscheiden zusammen, wie sie ihn verbringen möchten, z.B. mit traditionellem Fischfang mit Netz und Speer oder lernen Sie auf einer Wanderung über Buschmedizin und Küche. Ihre Gastgeberin, eine Australierin mit italienischen Wurzeln kann nicht nur exzellent kochen, Sie kann auch unglaublich humorvoll und herzergreifend erzählen, wie sie in die Familie Ihres Mannes aufgenommen wurde.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem komfortablen Safari-Zelt mit fest stehenden Betten, Dusche WC Komfort 3
    Aktivitäten: 1 Tagesausflug mit der Aborigine Familie nach Abprache (Fischen, Wandern, Buschmedizin, o.ä.)
    Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Lunch, 2x Abendessen
    • Allrad-Fahrzeugmiete, Versicherung und Zusatzkosten (Kraftstoff, Mautgebühren)

    Tag 1 Broome/Derby – Udialla

    bush-honey

    Lecker … wilder Honig

    Machen Sie sich ruhig früh auf, um die gut 300km von Broome oder 200km von Derby aus entspannt zu meistern. Die letzten 80 km sind eine Sandpiste, die je nachdem wann sie zuletzt gewalzt wurde, besser oder schlechter zu befahren ist.

    Mitten in der Wildnis wartet Ihr gemütliches Camp, ein komfortables Safari-Zelt mit festem Boden, Bett, Abstellmöglichkeiten und sogar einem kleinen privaten Dusch/WC-Bereich.

    Ihre Gastgeber rufen Sie zum Abendessen in Ihr “Wohnzimmer” an einen großen Esstisch unter freiem Himmel. Lernen Sie sich kennen und planen Sie gemeinsam den kommenden Tag.
    Die Seitenwände Ihres Zeltes lassen sich hochrollen, so dass Sie ganz ungetrübt oder durch das Moskitonetz geschützt die Nacht im Busch genießen können.

    speer-fishing

    Auch die Kleinsten kommen mit

    Tag 2 Unterwegs mit den Aborigines

    Je nachdem auf welche Unternehmung Sie sich geeinigt haben, lernen Sie heute die Kultur der Aborigines kennen. Ihre Gastgeberin erzählt bei einem Spaziergang über Ihr Leben als weiße Australierin, mit europäischen Wurzeln an der Seite eines Aborigines, wie Sie vom Rest der Familie aufgenommen wurde, welche Sitten ihr zunächst fremd waren und welchen Schwierigkeiten sich die Communities gegenüber sehen.
    Dann wird es bestimmt aktiv. Machen Sie eine Tour mit dem Allradfahrzeug durch den Busch zum Beispiel an den Fitzroy River. Hier können Sie versuchen,  traditionell mit dem Netz einen Fisch zu fangen. Herrlich erfrischend ist dann das Picknick mit den Füßen im Fluss. Lassen Sie sich von der Kochkunst Ihrer Gastgeberin verwöhnen und staunen Sie darüber, wie sicher sich auch die Kinder im Umgang mit den Gästen bewegen und Ihnen traditionelle Buschmedizin erklären können.
    Am Abend knistert ein Feuer und ob die Räucherzeremonie nun Mücken oder schlechte Energien vertreibt bleibt offen.

    Ein Boab Tree - ein Wahrzeichen der Kimberleys

    Ein Boab Tree – ein Wahrzeichen der Kimberleys

    Tag 3 Udialla – Broome

    Nach dem Frühstück unter freiem Himmel heißt es Abschied nehmen.
    Wenn Sie an einem “Schultag” zu Gast sind, können Sie einen Blick ins “Klassenzimmer” werfen, wo die Kinder zumindest bis sie die weiterführende Schule besuchen per Internet unterrichtet werden. “School of the Air” ist in Australien schon lange Tradition. Als es die moderne Technik noch nicht gab, wurden Kinder per Funk unterrichtet. Mit Webcam und Laptop geht das schon besser. Vergessen Sie nicht, Ihre Gastgeber nach Tipps zur Weiterreise zu fragen. Sie kennen die Kimberleys und auch Broome mit all seinen Facetten.