Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Brisbane

    australien-brisbane-southbanks

    Entspannungs-Oase – die South Banks in Brisbane

    Brisbane ist eine moderne, lebhafte Stadt und mit beinahe anderthalb Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Australiens. Die Stadt liegt am Brisbane River, der nach dem ehemaligen Gouverneur von New South Wales, Thomas Brisbane benannt wurde und sich quer durch die Stadt schlängelt. Neben modernen Wolkenkratzern gibt es hier historische Gebäude, alte Villen und schöne grüne Parks.

    Es wird Ihnen auffallen, dass hier eine für eine Großstadt ungewöhnlich entspannte und ‘laid back’ Atmosphäre herrscht. Das herrliche, subtropische Klima hilft natürlich dabei: Hier ist das ganze Jahr schönes Wetter.
    Wenn Sie die Küste von Queensland (“Sunshine State”) entdecken möchten, werden Sie nicht so viel Zeit in großen Städten verbringen. Die Stadt ist vor allem der Ausgangspunkt für Ausflüge und Selbstfahrerreisen entlang der Küste.

    Brisbane erkunden

    In Brisbane herrscht eine entspannte und sehr gastfreundliche Stimmung. Schöne Parks, ein autofreies Einkaufsviertel mit zahlreichen Bars und Restaurants und die schöne Promenade an den Southbanks, direkt am Brisbane Fluss lassen einen das Großstadtimage vergessen. Es gibt hier zahlreiche Freiluftmärkte, auf denen vor allem Kunsthandwerk verkauft wird. Wenn Sie einen Mietwagen haben, fahren Sie hoch zum Brisbane Lookout, der sich auf dem Gipfel des Mount Cootah befindet. Hier haben Sie eine schöne Aussicht auf die Stadt und können über Wanderwege durch den subtropischen Regenwald spazieren, sowie Wasserfälle und Aboriginal Felsmalereien erkunden.
    Eine nette und kostenlose Art, Brissie zu erkunden ist eine Führung durch die ehrenamtlichen “Brisbane Greeters”.  Halten Sie Ausschau nach den roten Shirts.

    Koalas

    Frau mit Koala auf dem Arm

    Besonderes Erlebnis – einen Koala knuddeln

    Etwa 30 Kilometer nördlich der Stadt liegt der ruhige Alma Park Tiergarten mit zahlreichen Koalas und Kängurus. Weil Koalas in der freien Natur schwer zu entdecken sind, lohnt es sich für Tierfreunde den Park zu besuchen. Das Lone Pine Koala Zentrum liegt in der Nähe der Stadt (ca. 12 Kilometer südwestlich), hier können Sie Koalas auf den Arm nehmen und die australische Tierwelt näher kennenlernen. Obwohl dies natürlich eine Touristenattraktion ist, helfen Sie mit dem Geld auch der Aufzucht vieler Tiere, die durch Waldbrände Ihren Lebensraum verloren haben. Erreichen können Sie den Park per Schiff über den Brisbane River. Tickets gibt es an der Touristen Info auf der Queen Street im Stadtzentrum.

    Strand bei Byron Bay - Tourism Australia

    Strand bei Byron Bay

    Nordküste

    Nördlich der Stadt liegt die Sunshine Coast, die sich bis zu dem luxuriösen Badeort Noosa Heads erstreckt. Es ist ein relativ ruhiges und unbebautes Küstengebiet mit wunderschöner Naturlandschaft, das man ausgezeichnet mit dem Auto erkunden kann. An der Küste liegen viele kleine Fischerorte in denen man hervorragend frischen Fisch und Meeresfrüchte essen kann.

    Noosa ist ein sehr gepflegter Ferienort und vor allem bei Australiern sehr beliebt. Eine schöne Strandpromenade lädt zum Bummeln und flanieren ein. Etwas weiter im Binnenland liegen die vulkanischen Glass House Mountains, mit bizarr geformten Felsengebilden. Von Noosa Heads ist es nicht mehr weit bis nach Hervey Bay, dem Ausgangspunkt für Ausflüge nach Fraser Island.

     

    Südküste

    Zwei Surfer am Strand von Noosa

    Noosa – das Surferparadies

    Südlich von Brisbane liegt die berühmte 35 Kilometer lange Gold Coast. Bis zur Grenze des Bundesstaates New South Wales sehen Sie nur belebte Badeorte, Hochhäuser, Diskos und Entertainment, ein bisschen wie an den spanischen Costas, jedoch weitläufiger angelegt. Hier herrscht immer schönes Wetter und darum ist es das beliebteste Kurz-Urlaubsziel der Aussies selber. Der lebhafteste Teil ist Surfers Paradise, der berühmteste laid-back Relax-Stadtstrand mit Bars, Restaurants und zahlreichen Vergnügungsparks.

    Wenn dieser Teil der Ostküste zu überfüllt für Sie ist, sollten Sie bis nach Byron Bay fahren, das ein wenig weiter südlich liegt. Byron Bay ist bekannt für seine spirituelle Umgebung, die wunderschönen Strände und eignet sich perfekt für Wassersport. Leihen Sie sich ein Kanu oder machen Sie einen Anfängerkurs im Surfen und genießen Sie die Wellen. Hier kann man von Oktober bis März Buckelwale entlang der Küste ziehen sehen.
    Der Ort Nimbin im Landesinneren zieht Hippies und Rucksack-Reisende aus aller Welt an und sorgt für eine einzigartige, quirlige Atmosphäre.

    Lamington Nationalpark mit Papageien

    Papageien im Lamington Nationalpark

    Lamington Nationalpark

    Eine Alternative ist die Route durch das wunderschöne Hinterland und den 200 km² großen Lamington Nationalpark mit bis 1100 Meter hohen Gipfeln. Er liegt in den McPherson Bergen und es gibt hier ein 160 km langes Netz von Wanderpfaden, die quer durch die fantastische Natur führen: dichter subtropischer Regenwald, Höhlen, Täler und zahlreiche Vogelarten. Sie können hier traumhafte Wanderungen machen. Karten und Routen, z. B. für eine halbtägige Wanderung, erhalten Sie beim Eingang des Parks.

     

     

    Brisbane Skyline mit Strand

    Strand am Brisbane River

    Transfers/Transport

    Am Flughafen (ca. 15 Kilometer nordöstlich der Stadt) gibt es zahlreiche Taxistände. Wenn Sie zu dritt oder viert sind, ist es die billigste Art in die Stadt zu kommen. Wenn Sie alleine oder zu zweit reisen, können Sie den Shuttlebus nehmen: Verschiedene Busgesellschaften bringen Sie sehr preiswert vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Zudem gibt es einen Zug (AirTrain) der direkt am Terminal hält und bis zur Central Station fährt (ca.20AUD).

    Das Zentrum von Brisbane ist relativ ausgedehnt. Wenn Sie keinen Mietwagen haben, sind Sie auf Busse oder Taxen angewiesen. Einen großen Teil der Stadt können Sie gut zu Fuß erkunden. Eine Alternative ist der rote City Circle Bus, der fast alle 5 Minuten abfährt. Etwas abwechslungsreicher ist die Stadtrundfahrt per Boot. Auf dem Fluss verkehren die CityCats, Wassertaxen die kreuz und quer unterwegs sind, um die beiden Ufer der Stadt miteinander zu verbinden. Ein Tagesticket kostet ca. 15 AUD. Parken ist natürlich kein Problem in Brisbane, nur im Zentrum ist es, wie in allen großen Städten, schwierig einen Platz zu finden.

    Ausblick vom Indian Head über den Strand

    Traumhafte Ausblicke in die Ferne

    Tipps und Trips

    Radfahren Leihen Sie ein Rad und machen Sie eine Tour am Fluss entlang, eine schöne Strecke und eine angenehme Abwechslung nach dem vielen Autofahren! Oder Sie benehmen sich wie ein richtiger Tourist: Machen Sie eine Rivercruise über den Fluss mit einem alten Raddampfer. Die Boote dieser anderthalb Stunden dauernde Cruise fahren von dem Eagle St. Pier ab.

    Fraser Island Ein Muss, wenn Sie diesen Teil Australiens bereisen: Besuchen Sie den riesigen Naturpark und die größte Sandinsel der Welt: Fraser, etwa 260 Kilometer nördlich von Brisbane. Wählen Sie zwischen einem organisierten Trip über die Insel oder buchen Sie einen abenteuerlichen 4WD-Trip Allrad Safari – Fraser Island.