Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Adelaide

    adelaide-sunsetLernen Sie die Stadt kennen

    Wenn Sie in Ihrem Australien Urlaub durch Adelaide kommen, werden Sie eine ruhige, weitläufige Stadt mit breiten Straßen und ausgedehnten Parks inmitten grüner Hügellandschaften kennen lernen.
    Man vergisst, dass hier eine Million Menschen wohnen, denn die Atmosphäre hier ist viel mehr ‘down to earth’ und ein bisschen ernsthafter als in anderen australischen Städten. Die Sehenswürdigkeiten von Adelaide sind nicht so spektakulär, ein Tag ist für die meisten Reisenden genug. Glücklicherweise gibt es in der Stadt genügend gemütliche Cafés und Pubs (insbesondere bei der Hindley Street). Auf jeden Fall einen Besuch wert ist Barossa Valley mit seinen berühmten Weingärten und den deutschen Einflüssen, auf die man immer mal wieder trifft. Wenn Sie noch Zeit haben, sollten Sie sich einen Tagesausflug zur Halbinsel Fleurie nicht entgehen lassen.

    Die Geschichte von Adelaidepark adelaide

    Adelaide ging im Gegensatz zu Städten wie Sydney oder Hobart nicht aus einer Sträflingskolonie hervor.
    In der Stadt finden Sie einige historische Gebäude, die einen Besuch wert sind: Government House, das Rathaus, Ayers House und das Edmund Wright House geben der Stadt zusammen mit Kirchen wie die Holy Trinity und die St. Francis Xavier Kathedrale eine koloniale Atmosphäre. Wenn Sie ein Museumsliebhaber sind, sollten Sie sich das Migration Museum nicht entgehen lasse, denn hier finden Sie jede Menge Informationen über die mehr als 100 Nationalitäten, die nach Australien emigriert sind. Des Weiteren hat die Stadt auch einen botanischen Garten und einen Tiergarten.
    Glenelg, ein Stadtteil Adelaides direkt am Meer, zeichnet sich durch sein besonderes Flair aus. Der Jetty, ein langer Bootsanleger, ist nur eine der Attraktionen. Am besten gelangt man von der Innenstadt mit der Straßenbahn dorthin, die regelmäßig zwischen Victoria Square und Glenelg verkehrt.

    glenelg-tramDie Stadt erkunden

    Lust auf Shopping? Dann gehen Sie am besten in die Rundle Mall. Neben allerlei großen und kleinen Geschäften finden Sie hier jede Menge Straßencafés, Bars und Restaurants. Auch der East End Market mit hunderten Ständen mit Essen aus der ganzen Welt (von Fr bis Mo und an Feiertagen) liegt um die Ecke. Am Wochenende können Sie den Markt auf der Orange Lane besuchen: Second-Hand Klamotten und allerlei Nippes ist hier zu finden.
    Entspannen Sie sich auf der halbstündige Fahrt mit der Straßenbahn vom Victoria Square zum Badevorort Glenelg. Dort können Sie ja nach Wetterlage baden (die Strände sind gegen Haie gesichert) oder einfach Ihren Cappuccino mit Meerblick genießen.
    Abends lohnt sich der Besuch in einem der zahlreichen guten Restaurants. Adelaide ist die Gourmet-Stadt Australiens und da in der Umgebung einige Vineyards zu finden sind, gibt es zum Essen auch einen leckeren australischen Wein!

    Transfersghan-gleise

    Der Flughafen von Adelaide ist ganz in der Nähe der Stadt (nur 7 Kilometer entfernt). Sie können ein Taxi nehmen, aber die preisgünstigste Verbindung vom Flughafen zur Stadt ist mit  dem “Metro’s Jetbus Airport” Shuttle-Bus.
    Die berühmten australischen Züge “The Ghan” nach Alice Springs und der “Indian-Pacific” nach Perth starten am Bahnhof der Stadt.

     

    Transport

    Das Zentrum der Stadt ist kompakt und man kann alles gut zu Fuß erreichen. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten können Sie aber auch Ihren Mietwagen in Adelaide meist problemlos parken. Innerhalb der Stadt verkehrt der Bee Line Bus und der City Loop Bus, kostenlose Busse, die  ihre Runden durch das Zentrum fahren (alle fünf Minuten). Sie können auch die historische Straßenbahn nehmen oder für zwei Stunden kostenlos ein Fahrrad mieten.

    weinbau-australienTipps & Trips

    Die “Adelaide Greeters”, die sogenannten “Grünen Männchen”  bieten einen witzigen Service. Einheimische Bürger Adelaides bieten sich in ihrer Freizeit als unentgeltliche Stadtführer an und zeigen Ihnen die Stadt aus ihrer persönlichen Perspektive.

    Die berühmten Weingebiete von Barossa Valley liegen 70 Kilometer nördlich der Stadt und bieten sich für einen entspannter Tagesausflug an. Hier können Sie Dutzende mehr oder weniger bekannte Vineyards besuchen. Das geht prima mit dem Mietwagen. Sie können den Weinkeller von Jacobs Creek (hier werden nicht nur Billigweine hergestellt) oder Yaldara, einen historischen Weingarten, besichtigen (hier gibt es allerdings viele Besucher). Oder gehen Sie auf die Suche nach kleineren, weniger bekannten Weingärten: Die Damen des aktiven Fremdenverkehrsamts in dem Gebiet beraten Sie gerne und hier können Sie einen guten Stadtplan bekommen.

    Wer länger in Australien unterwegs ist, und gerne mal wieder deutsche Fachwerkhäuser sehen möchte, besucht die 25km von Adelaide entfernte Kleinstadt Hahndorf, mit ihren unübersehbar deutschen Wurzeln. Volksmusik, “German Bratwurst” und Vollkornbrot lassen einen zweifeln, ob man wirklich noch in Australien ist.

    Die Halbinsel Fleurie

    Die Halbinsel Fleurie liegt 110 Kilometer südlich und ist wie Barossa einen Tagesausflug wert. Am Golf von St. Vincent liegen schöne (Surf-)Strände und im McLaren Valley gibt es etwa 25 Weingärten, von denen manche seit dem 19. Jahrhundert existieren. Hier können Sie herrliche Weine probieren. Nehmen Sie sich ruhig einen vollen Tag Zeit, wenn Sie alles in Ruhe sehen möchten.

    Kangaroo Island

    Ein Känguru wird gefüttert

    niedliche Kängurus auf Ihren Australien Touren hautnah erleben

    Kangaroo Island (etwa 4405 km²) ist von hier aus leicht erreichbar. Die Insel ist ein absolutes Highlight im Australien Urlaub. Sie hat eine wunderschöne Naturlandschaft mit bizarren Felsengebilden und einer besonderen Tierwelt, die durch die isolierte Lage der Insel gut erhalten geblieben ist. Wandern Sie ein paar Stunden durch die Natur und an der Küste entlang, dies ist besonders angenehm, wenn Sie die letzten Tage im Auto verbracht haben. Unterwegs haben Sie eine gute Chance Pinguine, Koalas, Wallabys und allerlei Seevogelarten zu sehen.

    Wir bieten einen tollen Baustein nach Kangaroo Island an, schauen Sie sich die weiteren Informationen für diesen Teil Ihrer Australienreisen an. Hier empfehlen wir auf jeden Fall eine organisierte Tour. Der Guide kennt die versteckten Höhlen, in denen die Pinguine leben und zeigt Ihnen die schönsten Ecken der Insel. Mit dem Mietwagen ist Kangaroo Island nur mit der Fähre erreichbar, da es jedoch nur wenige befestigte Straßen auf der Insel gibt, lohnt sich das nicht.

    Einen organisierten Tagesausflug nach Fleurie oder Kangaroo Island  können Sie überall in Adelaide buchen; bei der Rezeption des Hotels liegen Broschüren aus, ein Anruf genügt.

    Hier gelangen Sie zu unserem Baustein entlang der Südküste, der in Adelaide endet.