Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    4WD Fraser Island

    Mit dem Mietwagen durch Australien

    Unsere praktischen Tippslitchfield

    Auto fahren in Deutschland: Sie denken kaum nach, drehen den Schlüssel einfach um und sind weg.

    In Australien ist das doch ein wenig anders. Natürlich fahren Sie hier auf der linken Straßenseite, aber daran gewöhnt man sich schnell. Die Entfernungen sind allerdings viel größer, die Einrichtungen sind anders. Auf Grund der Erfahrungen unserer Kunden und unserer eigenen Erfahrungen, können wir Ihnen die folgenden Tipps geben:

    Route planen

    Es ist natürlich möglich, mit dem Auto durch ganz Australien zu fahren, aber haben Sie Monate Zeit? Wenn Ihre Reise etwas weniger ehrgeizig ist, sollten Sie vorher gut planen und die großen Entfernungen mit dem Flugzeug zurücklegen. So wird Ihr Urlaub viel entspannter.

    Als Richtlinie: Die Strecken Darwin – Alice /Ayers Rock, Cairns – Brisbane (oder Sydney) und Sydney – Melbourne – Adelaide sind gut mit dem Auto machbar. Wenn Sie lieber keine langen Strecken auf dem Landweg zurücklegen, ist es empfehlenswert, 5-6-tägige Routen um die großen Städte herum zu planen. Dann sehen Sie die Sehenswürdigkeiten, ohne gleich Riesenentfernungen zurückzulegen. Darwin – Cairns ist eine Strecke, auf der Sie unserer Meinung nach besser nicht selber fahren sollten. Eine Tagesentfernung von etwa 400 Kilometern ist schon ganz schön viel. Wechseln Sie die “Fahrtage” auch mit Tagen ab, an denen Sie sich die Beine vertreten können.

    Reisekonzept

    walk-flinders-ranges

    Der Weg ist weit

    Wochenlang mit Ihrem Partner im Auto den Kontinent erkunden, ein ideales Bild der Freiheit. Aber ist es auch wirklich so schön? Eine lange Autoreise können Sie manchmal besser in 2 Teile teilen, mit einer sportlichen Tour oder Aktivität dazwischen. Besser 2x kurz als 1x lang kann eine gute Devise sein. Kombinieren Sie den Autotrip z.B. mit einem unserer organisierten Bausteine: Eine Gruppenreise von einigen Tagen kann jetzt eine gute Abwechslung bilden und die Eintönigkeit der langen Entfernungen durchbrechen. Weitere Vorteile einer Gruppenbausteins: Mehr Kontakte zu anderen Reisenden, Erfahrungen austauschen, Tipps eines erfahrenen Aussies…und auch sehr zeiteffektiv.

    Welcher Autotyp

    Sie werden ganz schön große Entfernungen zurücklegen. Überlegen Sie sich daher gut, ob es sich nicht doch lohnt, ein etwas größeres Auto zu buchen. Der Gepäckraum ist oft einigermaßen beschränkt und das Geld, das Sie für ein etwas größeres Auto ausgeben, lohnt sich oft doppelt und dreifach, wie viele unserer Reisenden gemerkt haben. Ein 4WD lohnt sich insbesondere um Darwin und in (Nord-)West-Australien, oder wenn Sie wirklich viel auf unbefestigten Straßen fahren möchten.

    Geschwindigkeit

    Fahren Sie nicht schneller als ca. 90 km pro Stunde. Das kommt Ihnen vielleicht langsam vor, aber so sparen Sie viel Benzin (insbesondere im Outback ist Benzin nicht so billig) und es ist sicherer. Denn gerade auf einer verlassenen Straße kann ein plötzlich im Spiegel erscheinendes Auto oder, die fahren hier auch, ein so genannter ‘Roadtrain’ Sie erschrecken. Wir raten davon ab, abends durchs Outback zu fahren. Die Chance Kängurus und anderes Wild anzufahren ist dann besonders groß, und außerdem sind Sie dann nicht versichert, wenn etwas passiert. Noch ganz abgesehen von Ihrer eigenen Gesundheit.

    Tanken

    Es liegt auf der Hand, aber dennoch: Sie sollten jede Möglichkeit zum Tanken nutzen, da man nicht sicher weiß, wie weit es zur nächsten Tankstelle ist.

    Essen und Trinken

    Pause beim Autofahren

    Einfach mal Pause machen!

    Nehmen Sie genügend Trinkwasser mit. Das gilt natürlich besonders bei Fahrten durchs Outback. Bei hohen Temperaturen trinkt man schnell 3 Liter pro Person täglich. In dem Sinne lohnt es sich auch, eine kleine Kühlbox zu kaufen. Machen Sie das dann gleich bei Ankunft in der Stadt, wo Sie in den Supermärkten viel Auswahl haben. Außerdem können Sie dann den ganzen Urlaub davon profitieren.

    Einsamkeit

    Besonders wenn Sie im Outback unterwegs sind, kann es in Australien sehr einsam werden. Trotzdem sollten Sie sich bei großer Hitze nicht vom Fahrzeug entfernen sondern dort auf Hilfe warten. Idealerweise melden Sie sich bei Ihrer gebuchten Unterkunft telefonisch vorher an und teilen mit, auf welcher Route Sie unterwegs sind.

    Gepäck

    Meistens sind Sie doch ganz schön lange unterwegs, also werden Sie geneigt sein, viel Gepäck mitzunehmen. Denken Sie dann an Folgendes:
    1. Die Australier sind im Allgemeinen informell gekleidet, Urlaubskleidung ist also kein Problem.
    2. Außer im Outback gibt es überall genügend Geschäfte. Man kann überall T-Shirts kaufen (auch nette Souvenirs) und wenn Ihnen etwas fehlt, können Sie es immer noch vor Ort kaufen.
    3. Nehmen Sie allerdings Kleidung mit, die in verschiedenen Lagen getragen werden kann: Der Unterschied zwischen der Tages- und Nachttemperatur ist in vielen Teilen des Landes ganz schön groß (siehe auch die Klimainformationen) Tasmanien zum Beispiel ist sehr schön, aber hier herrscht das (kühle) Klima unseres Sommers, ein oft vorkommendes Missverständnis.
    4. Koffer mit einer harten Schale passen nicht gut in den Gepäckraum der Autos. Nehmen Sie Reisetaschen, Rucksäcke oder etwas Ähnliches mit, die nach Möglichkeit  mit kleinen Hängeschlössern abgeschlossen werden können.
    5. Besorgen Sie sich einen guten Moneybelt. Sie sollten, wie überall auf der Welt, keine Wertsachen im Auto hinterlassen.
    Taschenlampe, Taschenmesser und Feuchte Tücher sind praktisch unterwegs.

    Information vor Ort

    karte_lesen_auto

    Wo geht es lang?

    Vor Ort erhalten Sie natürlich eine Karte. Schauen Sie sich die Tages-Etappen gut an. Es wird nämlich immer wieder der Fehler gemacht, die Größe der Entfernungen zu unterschätzen.
    Sie können vor Ort ein Navigationsgerät zu leihen oder Ihr eigenes Gerät mit einer Australien Karte aufrüsten. Das spart viel Zeit und Umwege auf der abendlichen Suche nach der Unterkunft.

    Klicken Sie unten für weitere Informationen:
    Australien Mietwagen Tarife
    Australien Mietwagen-Bedingungen und Zusatzkosten vor Ort
    Tabelle mit Entfernungen
    Autotouren in Australien