Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 116

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr

    Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Reisekrankheiten in Australien

    Wandern in Tasmanien

    Flora und Fauna auf Tasmanien

    Da Australien eine facettenreiche Tier- und Pflanzenwelt hat, muss man sich bewusst sein, dass es dort auch durch Bisse und Stiche zur Übertragung von Erregern kommen kann. Aufgrund dessen sollte man auf bestimmt Kleinigkeiten achten, um der Gefahr vor Bissen vorzubeugen.

     

     

    Strand in Palm Cove

    Queenslands tolle Strände

    In den letzten Jahren gab es vereinzelt Fälle im nördlichen Queensland von Dengue-Fieber und der Ross-River-Krankheit, beides wird von Mücken übertragen. Da Sie in der Natur unter-wegs sind, sollten Sie für einen ausreichenden Mückenschutz sorgen. Achten Sie darauf, dass trotz warmer Temperaturen Ihr Körper mit Ihrer Kleidung ausreichend bedeckt ist. Wählen Sie hierbei lange und lieber helle anstatt dunkle Kleidung. Am besten nehmen Sie Ihr Mückenspray immer in Ihrer Tasche mit und sprühen freie Flächen großzügig ein. Es empfiehlt sich das Mückenspray in Australien zu kaufen.

    Entspannung am Bondi Beach

    Entspannung am Bondi Beach

    Von November bis April schwimmen an der Küste von Queensland (nördlich von Rockhampton) die sogenannten Box Jellyfish, gefährliche und manchmal sogar tödliche Quallen. Hier dürfen Sie natürlich nicht schwimmen. Das gilt nicht für die Inseln und Teile des Meeres, die weiter von der Küste entfernt liegen. Fragen Sie immer erst die lokale Bevölkerung! Falls Sie mit einer Qualle in Berührung gekommen sind, geben Sie Essig auf die Wunde und suchen schnellstmöglich ein Krankenhaus auf. An vielen Stränden der Region findet man sicherheitshalber Essigflaschen für Notfälle.

    In den Sonnenuntergang segeln

    strahlende Sonne beim Segeln

    Die Australische Sonne ‚knallt‘ extrem, was am Ozonloch liegt. Schützen Sie sich ausreichen gegen die starken Sonnenstrahlen, die auch in den Wintermonaten sehr intensiv und können somit Hautschäden verursachen. Wählen Sie eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und nehmen Sie eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille mit, um Ihren Kopf und Ihre Augen vor der Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Das sollten Sie in Ihrer Reiseapotheke mitnehmen

    Wandern am Wilcolo Track bei der Flinders ranges

    Alles dabei für den Notfall?

    • Medikamente gegen: Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten, Fieber, Durchfall, Übelkeit, Allergien
    • Wundsalbe, Pflaster, Sonnenschutzmittel, Brandsalbe